WAS DAS NASHORN SAH, ALS ES AUF DIE ANDERE SEITE DES ZAUNS SCHAUTE

Schauspiel von Jens Raschke

Marie ist mit ihren Englisch-Hausaufgaben beschäftigt. Sie soll eine Geschichte über eine Prinzessin schreiben. Aber Marie interessiert sich viel mehr für Ritter. Deshalb kommt sie auf die Idee, eine Ritterprinzessin zu erfinden. Eine Princess Knight. Die heißt Violetta, hat drei große Brüder und einen Vater, der nicht weiß, wie man Töchter erzieht. Also lernt Violetta reiten und kämpfen, genauso wie die Söhne des Königs. Und weil sie natürlich kleiner und schwächer ist als ihre großen Brüder, muss Violetta umso klüger und fleißiger sein. Mit fröhlichem Eifer und viel Phantasie, mit Spaß am Rollenspiel, mit Gesang und Tanz und überraschenden Wendungen spielt die junge Schauspielerin Aline Bucher Violettas Geschichte als furioses Debüt am Thalia Theater. Mit der Bühnenfassung von Cornelia Funkes Text schenkt Regisseurin Katharina Brankatschk ihrem Publikum 40 Minuten Fantasie, Sehnsucht und mit zwinkerndem Auge auch ein bisschen Englisch Unterricht.

regie: KATHARINA BRANKATSCHK || ausstattung ANJA KREHER || dramaturgie: ANNETTE KUSS || es spielen: NORA REBECCA WOLFF, SARAH FINKEL, ANDREAS SCHLEGEL, ROUVEN KLISCHIES

Fotos: Thomas Braun